Sonntag, 29. Januar 2017

Trump und die Neurechten

Heute habe ich mir mal in der WELT Leserkommentare zum Thema Trump angesehen. Es ist unglaublich, wie viele deutsche Trump Fans sich hier anonym und tumb tummeln und dafür auch noch viele Likes bekommen. Es gibt tatsächlich Leute, die sich einen deutschen Trump wünschen. ich kann es kaum glauben, siehe hier (vorher anmelden).
Wie prophetisch war das verfilmte Buch "Er ist wieder da"! Als ich diesen Film gesehen habe, musste ich kurz vor Schluss abschalten. Ich konnte es nicht ertragen. Was witzig anfing, ein auferstandener Führer in Wehrmachtsuniform, steigerte sich zu realer Unzumutbarkeit: Der Führer, entdeckt von einem Fernsehreporter, tritt auf Veranstaltungen auf und redet wie damals. Die Zuschauer reagieren etwa so: "Er ist zwar ein Spinner, aber was er sagt, ist nicht falsch". Genauso reagieren viele Leute auf Trump. Sie kennen seine Lügen, aber was er sagt, finden sie "nicht falsch". So entsteht eine braune Soße, die langsam aus den Löchern fließt.
Interessant, dazu noch einmal Botho Strauss zu lesen. Der "anschwellende Bocksgesang", ein SPIEGEL-Essay von 1993, scheint mir einer der intellektuellen "Vorfühler" dessen, was man heute in "Tichy´s Einblick" liest: Der neurechte Kampf gegen die Kulturdominanz der Linken und Liberalen. Man sagt wieder, was man denkt, was die linksintellektuelle Mehrheit einen angeblich nicht sagen ließ. Es wäre schön, wenn daraus ein demokratischer Diskurs werden könnte, doch das wird nicht passieren. Denn die neurechten Strömungen halten Vernunft nicht aus. Wer sich öffentlich dagegen stellt, erntet eine Flut von Beschimpfungen. Fremdenfeindlichkeit, Aggressivität in der Sprache und Intoleranz sind Markenzeichen der Neurechten. Das macht die Sache so gefährlich.

Wer´s noch nicht gemerkt hat: Donald Trump ist ein notorischer Lügner, dem man nicht trauen kann. Mit ihm endet das Zeitalter der Aufklärung. Vernunft wird abgeschaltet. Schlimm, dass er mit Dekreten soviel Unheil anrichten kann. Hoffentlich bieten ihm weitere Gerichte Einhalt. Der Mann ist ein Psychopath. Er cancelt mit wenigen Federstrichen den Klimaschutz,  Er droht befreundeten Ländern mit Importzöllen, Er greift Honeckers Maueridee auf, er schafft Obamas Krankenversicherung wieder ab. Das Einreiseverbot ist die dümmste Maßnahme gegen den Terrorismus, die man sich ausdenken kann. Längst überprüfte friedliche Muslime und eine ganze Religion werden unter Generalverdacht gestellt. Tausende Mitarbeiter amerikanischer Unternehmen wie Google werden vor den Kopf gestoßen. Das wird Folgen haben. Die Demonstrationen werden zunehmen, hoffentlich. Und zwar weltweit. Es ist gut, dass sich Angela Merkel heute klar gegen den Einreisestopp geäußert hat.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen